6.Senioren/innen Cup mit LK-Wertung

Auch dieses Jahr findet der, weit über unsere Region beliebte

Senioren/innen – Cup mit LK – Wertung

Statt.

Termin:              26.08.2021 bis 29.08.2021

Meldebeginn:    01.03.2020, 00:00 Uhr

Meldeschluss:  15.08.2021, 00:00 Uhr

Auslosung:       20.08.2021, 00:00 Uhr

Konkurrenzen:
                       M30  LK 13 – 19        M30 LK 18 – 23

                      M40  LK 13 – 19        M40 LK 18 – 23

                      M50  LK 13 – 19        M50 LK 18 – 23

                       M55  LK 13 – 19        M55 LK 18 – 23

                       M60  LK 13 – 19        M60  LK 18 – 23

                       M65  LK 13 – 19        M65  LK 18 – 23

                       W50  LK 13 – 19       W50  LK 18 – 23

Nenngeld 25,- €  ( im Preis enthalten ein Verzehrbon von 5 Euro)

Anmeldung unter:

https://mybigpoint.tennis.de/web/guest/turniersuche

oder direkt bei unserem Sportwart Dieter Schliessmeyer Tel.: 01515 0558850 , Mailadr.:  schliessmeyer@gmx.de

Rückblick auf das Tennisjahr 2020

Die Saison 2020 war für den TC 1987 Zweibrücken 2020 ein etwas ungewöhnliches Tennisjahr, denn bedingt durch die Corona- Pandemie wurde es den Vereinen selbst überlassen, ob sie an der, mit Auflagen verbundenen Medenrunde, teilnehmen wollen oder nicht. Während die Mehrzahl der regionalen Vereine in Zweibrücken und dem Umland, sich nur mit einem Teil der gemeldeten Teams am Spielbetrieb beteiligten, war unser Verein, der TC 1987 Zweibrücken, der einzige Club  der alle neun gemeldeten Mannschaften (Aktive, Senioren und Jugend)  ins Rennen schickte.
Am  erfolgreichsten war dabei, wie schon im letzten Jahr 2019, die erste Herrenmannschaft des Clubs, die angeführt von ihrem Spielführer und Trainer Dennis Koch ungeschlagen mit fünf Siegen und 10:0 Punkten Meister der B- Klasse wurde. Imposant war dabei, dass die Herren insgesamt nur ein Einzel und ein Doppel verloren. Mit dieser Leistung hat die Herrenmannschaft ihren Anspruch untermauert im nächsten Jahr eventuell in der A- Klasse aufzuschlagen, obwohl es in dieser Saison eigentlich keine Aufsteiger gibt. Im Siegerteam waren neben Koch, noch Marc Schliessmeyer, Philipp Gober, Marius Berg, Fabian Bolte und Sascha Booz mit dem Tennisschläger auf dem Platz.
Neben der erfolgreichen Herrenmannschaft unseres Clubs gingen in den Alterskassen noch die Herren 30, Herren 55 Herren 65 und die Damen 50  an den Start. Dabei schnitt die Herren55- Mannschaft mit drei Siegen, und am Ende Platz drei in ihrer A- Klasse, am erfolgreichsten ab. Ebenfalls in der A- Klasse (in 4er- Teams) spielten die Herren 30, die bei vier Spielen dreimal Remis spielten, einmal verloren, und am Ende auf Platz drei landeten. Die Herren 65 spielten in der A-Klasse eine weniger erfolgreiche Runde, konnten dabei nur einmal im Lokalderby in Rieschweiler gewinnen, und einmal Remis spielen. Die schwächste Runde im Verein geht 2020  auf das Konto der Damen 50 unseres Clubs, die auch wegen personeller Probleme alle vier Partien in ihrer  A-Klasse verloren.
Im Jugendbereich beteiligte sich unser Club mit zwei Mannschaften am Spielbetrieb des Tennisverbandes Pfalz. Die Mädchen der U15 spielten in der B-Klasse, wobei sie einen Sieg und drei Unentschieden verbuchen konnten, und am Ende auf Platz fünf landeten. Die Jungs der U15 waren in ihrer Gruppe der C-Klasse weniger erfolgreich, konnten dabei nur einmal siegen und einmal Remis spielen.
Last but not least  beteiligten sich zwei Seniorenteams unseres Clubs  an der Doppelrunde des TV Pfalz. Die Herren 60 spielten in der Pfalzliga und die Herren 65 in der B- Klasse. Bei dieser Doppelrunde, die sich bis in den September erstreckte,  stand in erster Linie der gesellige Aspekt im Vordergrund, auch wenn auf dem Platz um jeden Punkt gefightet wurde.
Am Ende des Jahres 2020 sei zu erwähnen, dass dieses durch Corona beeinflusste Tennisjahr, trotz aller Einschränkungen, kein verlorenes Jahr war, denn der gesellige Aspekt hat die sonst im Vordergrund stehenden sportlichen Ambitionen  weitgehend ersetzt, denn  in dieser schwierigen Zeit  sollte man auch den  zwischenmenschlichen Bereich nicht unterschätzen. (Roland Schreiber)

Zeitungsbericht LK-Turnier

DIE RHEINPFALZ

ZWEIBRÜCKEN.

Nach vier Tagen Tennis bei hohen Temperaturen ging am vergangenen Sonntag die fünfte Auflage des Seniorenturniers beim Tennisclub 1987 Zweibrücken mit den Endspielen und Gruppenspielen zu Ende.

Gespielt wurde in den Altersklassen Herren 30, 40, 55, sowie Damen 50.

In der Kategorie Herren 30 wurde in Gruppenspielen in zwei verschiedenen Leistungsklassen gespielt.

In der Gruppe der LK 15-19 gewann Daniel Biesel vom TC Hüttersdorf, während sich bei der Gruppe der LK 18-23 Mathias Moritz vom TC Ommersheim durchsetzte.

 In der Altersklasse 40 gab es ein Finalspiel bei dem sich Marc Seebald vom TC WB Zweibrücken mit 6:3, 6:0 deutlich gegen Christian Zauner vom TC Jägersburg durchsetzen konnte.

Bei der Altersklasse 55+ gab es Gruppenspiele und anschließend Halbfinale und Endspiel. Das Finale gewann Franz Glauben vom TC Metzdorf/Luxemburg mit 7:6, 6:1 gegen Tran van Long vom TC 1987 Zweibrücken.

Bei der Damenkonkurrenz der AK 50+ gab es ebenfalls Gruppenspiele. Am Ende siegte Monika Holländer vom TC Jägersburg.

Die Turnierleitung über die vier Tage lag in Händen von Sportwart Dieter Schliessmeyer vom TC 1987 Zweibrücken, der ohne Probleme das Turnier über die Bühne brachte. srh